Lions Club Wedemark


we serve. wir dienen.

Kirchenfenster

Förderungen von Institutionen in der Wedemark und Umgebung

Zahlreiche Institutionen konnten wir bereits unterstützen.

Hierzu zählen:


 

Ballett-Schule Wedemark

Ballettschule WedemarkBereits seit 2004 unterstützen wir als Caterer die Aufführungen der Ballett-Schule Wedemark. Das freut auch Leiterin Viola Neumann-Ziegler:

"Ob Kaffee, Wasser, Wein, Sekt, Brause sowie frische Brezel, Schnittchen oder selbst gebackener Kuchen. All das wird vom Publikum vor der Veranstaltung und während der Pausen sehr gerne angenommen und verzehrt. Nicht zuletzt dadurch vervollständigt sich der Eindruck und die Atmosphäre einer Theaterveranstaltung! Aber auch die mehr als 230 Tänzerinnen und Tänzer sowie die vielen Helfer hinter der Bühne sind über eine Stärkung oder Erfrischung dankbar. Der Erlös kommt bedürftigen Kindern und Jugendlichen in der Wedemark zugute. Seit der Gründung im Jahr 2000 hat der Lions Club Wedemark unglaublich viel Gutes und Hilfreiches auf ehrenamtlicher Basis für die Kinder der Wedemark getan. Wir wünschen für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und Energie und freuen uns auf eine weitere fruchtbare und angenehme Zusammenarbeit!" “

Foto: Ballett-Schule Wedemark/ Ritterimages.com


Stiftung Ein Platz für Kinder

Malkurs: Ein Platz für KinderDie Stiftung "Ein Platz für Kinder" engagiert sich für Kinder, die von der Gesellschaft vergessen wurden. Für missbrauchte, misshandelte und traumatisierte Kinder. Für Kinder, die keine Lobby haben. Wir möchten diesen Kindern ihr Recht auf eine Kindheit zurückgeben. Eine Kindheit ohne Gewalt, psychischen Druck und ohne Angst. Darauf hat jedes Kind ein verbrieftes Recht. Dafür setzen wir uns ein.  Deshalb initiieren und finanzieren wir Schutzhäuser für missbrauchte Kinder in ganz Deutschland. Darin werden sie liebevoll aufgefangen und professionell betreut. Johanna Ruoff vom "KiD Hannover" der Stiftung:

„Mit der Spende des Lionsclub- Wedemark finanziert die Stiftung "Ein Platz für Kinder“ eine therapeutische Malwoche für 8-10 Kindern aus unserer Partnereinrichtung Kid-Hannover. Diese Einrichtung nimmt Kinder stationär auf, bei denen der Verdacht besteht, dass sie mishandelt oder missbraucht wurden. Die Kinder gehen für fünf Tage nach Emden, wo sie an einen speziellen Malkurs teilnehmen. Es ist immer wieder sehr erstaunlich was sich in Kunst widerspiegelt und welchen Wert es für die therapeutische Arbeit hat.“

Foto: Stiftung "Ein Platz für Kinder"


Hilfsfonds „Wedemärker für Wedemärker“

Hilfsfonds Wedemärker für WedemärkerDer Hilfsfonds „Wedemärker für Wedemärker“ bei der Gemeindeverwaltung Wedemark wurde im Januar 1989 ins Leben gerufen. Ziel ist es, Sozialschwachen, Hilfebedürftigen und unverschuldet in Not geratene Einwohner/innen der Gemeinde Wedemark, die keinen Anspruch auf private oder gesetzliche Unterstützung haben, unbürokratisch, schnell und direkt Hilfe zu gewähren. Dabei soll die Art der Hilfe jeweils auf die individuelle Besonderheit des Einzelfalles ausgerichtet sein. Ein dreiköpfiger Vergabeausschuss prüft und berät zu vorliegenden Spendenfällen in jedem Einzelfall und entscheidet dann über Dringlichkeit, Art und Höhe der jeweiligen Hilfe.

Der Hilfsfonds "Wedemärker für Wedemärker" finanziert sich ausschließlich über Spenden und ist daher jederzeit für eine Zuwendung dankbar. Der zuständige Fachbereichsleiter der Gemeindeverwaltung Wedemark für Ordnung und Soziales, Jürgen Auhagen:

„Der Lions Club Wedemark unterstützt den Spendenfonds bereits seit Jahren regelmäßig und großzügig. Nur durch derartige Spendenaktionen und das Vorhandensein von Geldrücklagen ist es für den Hilfsfonds möglich, bei dringenden Nachfragen direkt und zeitnah einzuspringen. Die Förderung durch den Lions Club Wedemark leistet hierbei gute Dienste, um derartige Hilfen überhaupt ermöglichen zu können.“

Foto: Hilfsfonds "Wedemärker für Wedemärker" / Michael Werner/Fresh Breeze


Institut für soziales Lernen mit Tieren

Esel Rufus: Institut für soziales Lernen mit TierenRUFUS, ein therapeutischer Begleiter sponsored by Lions

Es geht um schwer benachteiligte Menschen: geistig behinderte und autistische Kinder und Jugendliche, kranke und alte Menschen. Menschen, deren Geist und Seele bei der Begegnung mit den Tieren aufblühen, die durch die Beziehung zwischen Mensch und Tier einmalige Erlebnisse erhalten.

Die Diplomsozialpädagogin und Tierlehrerin Ingrid Stephan gründete 1994 das Institut für soziales Lernen mit Tieren, Wedemark/ Lindwedel. Tiergestützte Pädagogik und Therapie mit den 70 eigenen Haus- und Nutztieren sind das Kerngeschäft. Ob Huhn, Gans, Esel oder Meerschweinchen: Das Institut setzt auf den wissenschaftlich anerkannten heilsamen Einfluss der Tiere auf den Menschen. Das Angebot ist reichhaltig und reicht von mobilem Tierbesuchsdienst über Kurzzeittherapie bis hin zu Fortbildung und Seminaren.

„Als privat wirtschaftliches Institut sind wir auf Spenden angewiesen, um unsere Preise niedrig halten zu können. Wir sind den Wedemark Lions daher sehr dankbar, dass sie unsere Arbeit unterstützen. So konnten wir, unter anderem mit der Hilfe der Lions, einen neuen Esel anschaffen. Rufus ist ein liebvoller, französischer Poitouesel. Diese übrigens bedrohte Art unterstützt unsere sinnesorientierte und wahrnehmungsfördernde Arbeitsweise durch sein plüschiges, langhaariges Fell, seine ruhige Art und seine angeborenen Talente ganz besonders.“

Foto: Institut für soziales Lernen mit Tieren


Interkulturelle Treff (IKT) Wedemark

Der Interkulturelle Treff (IKT), Mitglied im Präventionsrat der Gemeinde Wedemark, ist eine Bürgerinitiative, die sich um Flüchtlinge und Asylbewerber in der Wedemark kümmert. Zuvörderst widmet er sich der Erteilung von Deutschunterricht in den Räumlichkeiten der Jugendhalle Wedemark. Wenn auch das Hauptaugenmerk auf der Vermittlung der deutschen Sprach liegt, so werden auch Einblicke in die deutsche Kultur und die Gepflogenheiten, die das soziale Miteinander prägen, vermittelt. Der IKT möchte durch sein Tun dazu beitragen, dass die Neuankömmlinge sich schnell und sicher in unsere Gesellschaft integrieren können.

Darüber hinaus sind die IKT-Mitglieder einfach "Kümmerer". Sie besorgen zusätzliche Möbel und Haushaltsgegenstände, die über die übliche Grundausstattung, die die Gemeinde für die Flüchtlingshaushalte übernimmt, hinausgehen. Sie beraten und helfen den Flüchtlingen bei ihren ersten Schritten in den deutschen Alltag (Behördengänge, Arztbesuche, Mülltrennung, Schulwahl, Beschäftigungsmöglichkeiten, Vermittlung von Hausaufgabenhilfen ...). Es bleibt nicht aus, dass sie sich auch ihrer seelischen Nöte annehmen, wenn sie auch nur zuhören können.

Über die großzügige Spende den Lions Club Wedemark freut sich die IKT-Sprecherin Barbara Fritsch-Pöhler sehr und denkt dabei an zukünftige Projekte, die nunmehr möglich sind:

„Jetzt können wir Fahrten in die nähere Umgebung finanzieren und den Zugewanderten so ein bisschen unsere kulturelle Vielfalt zeigen, z.B. Celle und das Celler Schloss. Oder einen Besuch in den Herrenhäuser Gärten ermöglichen – mit einem sich anschließenden großen Familienpicknick. Dann brauchen wir Nähmaschinen zur Einrichtung eines Nähkurses. Auch das gemeinsame Kochen lässt sich nun einfacher organisieren. Und immer wird die deutsche Sprache benutzt, und das im Deutschkurs Erlernte kann somit angewendet werden.“


Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark

Kinder- und Jugendkunstschule WedemarkDie Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark ist eine außerschulische Bildungseinrichtung für Kinder und Jugendliche, in der man viel über Kunst, kreatives Gestalten, künstlerische und handwerkliche Techniken lernen kann. Die Kinder und Jugendlichen haben hier aber auch genügend Freiraum, um zu tüfteln, zu experimentieren und mal etwas ausprobieren, ohne dass es gleich bewertet wird.

Neben dem Kennenlernen von der Kunst und den Künsten steht die Förderung von Kreativität und Fantasie sowie die Sensibilisierung der Wahrnehmung im Mittelpunkt. Das Angebot umfasst: Erlernen von Mal- und Zeichentechniken, Seidenmalerei, Stein-, Metall,- und Holzbildhauerei, plastisches Gestalten mit Gips und Ton, Fotografie – Labortechnik -, Fotografie – digitale Bildbearbeitung, Theater, Land-Art ...

Neben den Kurse engagiert sich die Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark im Arbeitskreis Kinderrechte Wedemark. Die Straße der Kinderrechte in Mellendorf und die Herstellung von den 16 Kinderrechtskunstwerken in den einzelnen Ortschaften der Wedemark wurde von ihr initiiert und umgesetzt.

Wir unterrichten in einem kleinen Haus – Bademeisterhaus – am Freibad in Mellendorf. Die Kurse können aber auch in der Jugendhalle, auf der Streuobstwiese in Elze, auf einem Waldstück oder am Natelsheidesee in Bissendorf-Wietze stattfinden. Unsere Kursleiter sind Bildende Künstler, Designer, Schauspieler ..., kurz, Profis vom Fach!

Bernd Tschirch, Leiter der Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark: "Speziell für soziale Projekte, bei denen die Finanzierung nicht ausreicht, sind wir auf Drittmittel und Spendengelder angewiesen. Dank der finanziellen Unterstützung des Lions Club Wedemark konnten wir so schon einige Projekte, die auf der Kippe standen, realisieren"

Foto: Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark


Kinder-Pflegeheim Mellendorf

Kinderpflegeheim MellendorfDie Versorgung, Förderung und Bildung von schwerstmehrfach behinderten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen steht im Zentrum unseres Kinder-Pflegeheims Mellendorf. Damit ist es - mit einer Ausnahme - einzigartig in Niedersachsen. Alle unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind auf einen Rollstuhl angewiesen, und benötigen einen „Schieber“ um sich fortzubewegen. Das Haus, aus der Arbeit mit Waisenkindern erwachsen, wird als Familienbetrieb geführt und ist im vergangenen Jahr in die Hände der dritten Generation übergegangen. Uwe Dietrich vom Kinderheim:

"Fahrten in die Schulen und Kliniken übernehmen Fahrdienste, doch ein spontaner Ausflug in den Wald, ins Schwimmbad u.a. sind nur mit großem Aufwand möglich. Daher ist es ein langjähriger Traum des Hauses ein Fahrzeug, das im besten Falle 6 Rollstühle transportieren kann. Die Suche nach einer Realisierung unseres Traumes führte uns zum Lions Club Wedemark. Die Überreichung des Spendenschecks war eine riesige Überraschung! Allen Aktivisten des Lions-Club sei unsere Hochachtung für Ihren Einsatz ausgesprochen und seien Sie sich unserer großen Freude gewiss, dass durch Ihren beispielhaften Einsatz unser Traum ein ganzes Stück voran gebracht wurde."

Foto: Kinderpflegeheim Mellendorf


Musikschule Wedemark e.V.

Musikschule WedemarkSeit dem Jahr 2002 pflegen wir eine gute Kooperation mit der Musikschule Wedemark e.V.. So organisiseren wir gemeinsam Adventskonzerte: Von weihnachtlich klassischem Gitarrenspiel über mozarts Zauberflöte bis zu Rudolph, dem rotnasigem Rentier: Die Konzerte sind für viele Wedemärker in der Adventszeit eine lieb gewonnene tradition geworden. Schüler/innen und Lehrer/innen der Musikschule präsentieren sich in der Bissendorfer Kirche in Ensemblen sowie als Solisten. Und
das mit größtmöglichem Erfolg: In den letzten Jahren waren die Konzerte bis auf den letzten Platz ausverkauft. Stücke von Beethoven und Chopin wechseln mit Chorgesang zu Querflöte und Klarinette. Weihnachtlich besinnliches folgt auf amerikanisch Modernes. Eine gelungene Mischung, die wunderbar auf die nahende Weihnachtszeit einstimmt. Dieter Stein, Leiter der Musikschule Wedemark e. v. freut sich seit acht Jahren über das Engagement der Lions:

„Der Lions Club Wedemark ist ein sehr verlässlicher Partner. Seine Mitglieder unterstützten die Musikschule Wedemark mit großem persönlichem Engagement. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit und der Spenden des Lions-Clubs konnten wir bereits zahlreiche Projekte ins Leben rufen. Mit den Spenden haben wir Projekte wie „Musikland Niedersachsen – Wir machen die Musik“ und das Ganztagsschulprojekt „Songs mit der Gitarre“ realisiert. Ausserdem haben wir von
dem Geld u.a. ein Schlagzeug und Gitarren angeschafft.“

Foto: Musikschule Wedemark


Schule unter den Eichen

Voltigieren in der Schule unter den EichenSeit mehreren Jahren unterstützen wir das Projekt „Heilpädagogisches Voltigieren“ des Fördervereins Schule unter den Eichen. Maike Rohde, Leiterin der Schule:

„Unsere Schule unter den Eichen besuchen Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren mit einer geistigen Behinderung, die besondere Lern- und Erziehungsbedürfnisse haben. Die individuellen Fähigkeiten jedes Schulkindes sind dabei Ausgangspunkt für einen Förderplan, der in die Unterrichtsinhalte einfließt. Der Unterricht vollzieht sich in offenen, fächerübergreifenden Lernsituationen, in handlungs- und erlebnisorientierten Unterrichtsvorhaben. Ein besonderes Vorhaben an unserer Schule ist das Arbeiten mit Tieren, im Besonderen das Heilpädagogische Voltigieren. Unsere Leitideen sind unter anderem Abbau von Ängsten gegenüber Tieren, Förderung sozialer und kommunikativer Kompetenzen, Aufbau eines positiven Selbstkonzeptes sowie Vermittlung sensitiver Erfahrungen. Das Heilpädagogischen Voltigieren findet in Zusammenarbeit mit dem RVC Wedemark einmal in der Woche auf dem Platz bzw. in der Halle in Resse statt. Unser Team war in den letzten Jahren sehr erfolgreich und hat mehrfach 1., 2. und 3. Plätze bei den Special Olympics National Games belegt. Liebe Mitglieder des Lions Club Wedemark! Ihre Treue zu unseren Schülerinnen und Schülern seit 2006 erfüllt uns mit großer Dankbarkeit! Das kostenintensive Training und die jeweils einwöchigen weiten Turnierfahrten können nur durch ihre Spendengelder möglich gemacht werden! Bei allen Mitgliedern des Clubs möchten wir uns ganz herzlich für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken!“

Foto: Schule unter den Eichen


Weitere von uns in den letzten Jahren unterstützte Institutionen

und andere gemeinnützige Institutionen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok